Donnerstag, 15. Januar 2009

Der Jahreszeitentisch




Mich verzaubern immer wieder die kleinen Blumenkinder und ihre "Geburt": aus etwas Trikot, Wolle, Pfeifenputzern, Filz und anderem Beiwerk entstehen kleine Kostbarkeiten. Jedes Püppchen hat einen anderen Ausdruck und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Besonders herausfordernd finde ich die Herstellung von ganz bestimmten Blumenkindern: z. B. das Seifenkraut, oben das fertige Püppchen. Eine längst vergessene Staude unserer alten Gärten. Der Name hat wirklich etwas mit Seife zu tun: unsere Urgroßmütter wuschen mit Auszügen der Rhizome die Wäsche! In meinem Garten habe ich eine Staude und die Wirkung selbst ausprobiert: es funktioniert! Wenn auch recht mühselig......im Geschäft Waschpulver einkaufen ist doch angenehmer.




Und hier jetzt mein neuestes "Kind", ein Winzling von elf Zentimetern......


Kommentare:

Laurix-Unikate hat gesagt…

Halli Hallo.
Oh deine Püppchen sind soo schön ich muss erstmal in deinem Dawanda Shop stöbern gehen.
LG Iris

Annette hat gesagt…

Oh nein, wie süüüß !
Ich hab mir gerade auch ein Püppchen bei der Konkurenz bestellt...wußte ja nicht, dass du auch so schöne machst.
LG Annette